Herzlich Willkommen auf der Homepage des Forschungsprojektes „Lösungsorientierte Begutachtung“!

Seit der FamFG-Reform im Jahr 2009 werden von den Familiengerichten gemäß §163 Abs. 2 FamFG in Sorge- und Umgangsfragen zunehmend lösungsorientierte Begutachtungen in Auftrag gegeben, um auf ein elterliches Einvernehmen hinzuwirken.

Mit unserer Studie sollte untersucht werden, wie eine psychologische Begutachtung im Trennungs- und Scheidungskontext helfen kann, familiäre Konflikte zu lösen und welches Vorgehen der Sachverständigen dabei für die betroffenen Familien am hilfreichsten erscheint.

Hierfür wurden sowohl betroffene Eltern als auch deren Sachverständige zu ihren jeweiligen Erfahrungen mit dieser noch jungen Intervention für hochstrittige Trennungspaare befragt.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen über die Hintergründe und Ziele des Projekts, eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse sowie Schlussfolgerungen für die Arbeit der Sachverständigen in der Praxis.

Das Projekt wurde am Lehrstuhl von Frau Prof. Dr. Sabine Walper, Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik und Bildungsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München durchgeführt.